Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

 

Ich weiß, dass eine solche Begrüßung nicht „up to date“ ist, altmodisch und konventionell, dass sie auch nicht unbedingt zum Weiterlesen animiert.
Trotzdem wage ich eine solche Begrüßung, da ich viel für Konventionen übrig habe, mich aber nicht unbedingt und immer darin bewege.
So möchte ich mich bayrisch-konventionell mit einem herzlichen „Grüß Gott“, einem nicht ganz so konventionellen österreichischen „Servus“ und einem unkonventionellen 

 

„Ich freue mich“

 

melden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heidelind Clauder